ASV-Jungspunde holen acht Punkte

ASV-Jungspunde holen acht Punkte

27. September 2018 Allgemein 0

Dieburgs Ringer setzen Höhenflug auch beim SV Fahrenbach II fort / Nun Spitzenkampf in Arheilgen Die ASV Dieburg hat in der Ringer-Verbandsliga Süd-West auch ihren dritten Saisonkampf deutlich gewonnen. Beim SV Fahrenbach II setzte sich die Mannschaft von Trainer Peter Fornoff am Samstagabend mit 23:5 durch. Damit bereitete sie den Boden für einen Spitzenkampf. Denn am kommenden Samstag (20 Uhr) kämpft die Athletik-Sportvereinigung bei der SG Arheilgen. Seit dem vergangenen Wochenende sind die Darmstädter neben den Dieburgern das letzte noch ungeschlagene Team in der Liga. Die SGA meisterte die Herausforderung beim KSV Seeheim II, der seine erste Niederlage kassierte. Die Darmstädter werden am Samstag die erste Mannschaft sein, die sich mit den Dieburgern auf Augenhöhe bewegt. Fahrenbachs Zweitvertretung war es unter dem Strich nicht, auch wenn die Odenwälder mit Stanislav Dornhof und vor allem Ion Soilita zwei Athleten ihres Oberliga-Kaders aufboten. Dornhof und Soilita waren auch die einzigen Ringer, die Dieburger Sportler schlugen. Dornhof setzte sich hauchdünn gegen ASV-Klassiker Turhan Yakarsimsek durch. Dieburgs Ali Celebi stellte sich Soilita zwar mutig entgegen, war gegen den sechs Kilogramm leichteren Ausnahmekönner aber nach 78 Sekunden ausgepunktet. Die sechs weiteren Kämpfe gewannen die Gäste jedoch. Erfreulich aus Dieburger Sicht war insbesondere, dass die Jungspunde Hendrik Hiemenz und Luka Mai mit zusammen acht Teamzählern einen wichtige Beitrag zum positiven Resultat leisteten. Für Hiemenz hatten die Fahrenbacher keinen Gegner; Mai schulterte seinen Widersacher Jannis Bachert noch vor Ablauf der ersten Runde und tankte damit Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben. Dazu kam ein kampfloser Sieg von Wafayi Hododallah dessen Gegner sofort aufgab. Etwas tun mussten Zacharias Vakalov (Schultersieger), Michael Drescher (technisch überlegen) und Schwergewicht Taskin Sirinaga, der nach den vollen sechs Minuten 8:0 technische Zähler und damit drei Teampunkte verbuchte. Sie alle dürften am Samstag in Arheilgen mehr gefordert werden. Dann startet um 19 Uhr (ebenfalls im SGA-Sportzentrum) auch die ASV-Jugend in die neue Saison, will durch einen Sieg beim Darmstädter Nachwuchs ihre Chance auf den Einzug ins Jugendliga-Finalturnier wahren. Das Stenogramm zum Kampf zwischen dem SV Fahrenbach II und der ASV Dieburg (5:23): 57F: o.V. – Hiemenz 0:4 (KL), 61G: Stepp – Hododallah 0:4 (ÜG), 66F: Bachert – Mai 0:4 (0:6 SN), 71G: Dornhof – Yakarsimsek 1:0 (4:4), 75F: Soilita – Celebi 4:0 (18:2), 86G: Sattler – Vakalov 0:4 (0:7 SN), 98F: Axt – Drescher 0:4 (2:19), 130G: Gramlich – Sirinaga 0:3 (0:8), Zuschauer: 100, Kampfrichter: Hohmann (KSC Krombach). jd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.