Hododallahs Schultersieg ist die Vorentscheidung

Hododallahs Schultersieg ist die Vorentscheidung

14. September 2018 Allgemein 0

ASV-Ringer starten mit Sieg in Michelstadt / Hiemenz’ Männerdebüt Die ASV Dieburg ist mit einem Sieg in die Saison 2018 der Ringer-Verbandsliga Süd-West gestartet. Die Mannschaft von Trainer Peter Fornoff setzte sich am Samstagabend beim KSV Michelstadt mit 20:10 durch. Sowohl der in den vergangenen Monaten personell gebeutelte KSV Michelstadt als auch die in der Breite dünn ausgestatteten Dieburger besetzten alle acht Gewichtsklassen. Trotzdem wurde es für die 50 Zuschauer in der Sporthalle der TSG Steinbach ein recht kurzer Kampfabend, weil sechs der acht Vergleiche noch in Runde eins entschieden wurden. Besonders lange auf des Messers Schneide tanzte der Vergleich im 61-Kilogramm-Greco-Limit, wo KSV-Leistungsträger auf Dieburgs starken Wafayi Hododallah traf und sich fast die ganze erste Runde lang ein ausgeglichenes Duell lieferte. Kurz vor dem Pausengong gelang Hododallah aber der Schultersieg – was der Vorentscheidung gleichkam. Denn die Michelstädter besiegten in Person von Daniel Larionov und Osmani Samiullah zwar Dieburg ganz junge Garde mit Hendrik Hiemenz (erster Einsatz bei den Männern) und Luka Mai per Schultern und schafften auch den Punktsieg von Ringertrainer Heiko Müller über den 23 Kilogramm schwereren Taskin Sirinaga. In den weiteren vier Kämpfen ließen die Dieburger aber nichts anbrennen. So arbeitete sich Michael Drescher an KSV-Mann Attila Öztürk ab und hatte seinen technisch überlegenen Sieg auch dank Fitnessvorteilen nach fünf Minuten eingefahren. Zacharias Vakalov schlug den während des Kampfs leicht verletzten Andreas Finke. Ali Celebi schulterte David Hopp, Turhan Yakarsimsek punktete Tobias Schütz in nur 70 Sekunden aus. Kommenden Samstag (20 Uhr) bestreitet die ASV Dieburg ihren ersten Heimkampf. Alle Partien finden wieder in der Gutenberghalle statt. Erster Gegner ist der KSV Weiher, der am ersten Kampftag daheim dem SV Fahrenbach II unterlag und den Dieburgern bei normalem Kampfverlauf nicht gefährlich werden dürfte. Das Stenogramm zum Kampf zwischen dem KSV Michelstadt und der ASV Dieburg (10:20): 57F: Larionov – Hiemenz 4:0 (10:0 SS), 61G: Lukash – Hododallah 0:4 (6:8 SN), 66F: Samiullah – Mai 4:0 (4:2 SS), 71G: Schütz – Yakarsimsek 0:4 (0:15), 75F: Hopp – Celebi 0:4 (0:4 SN), 86G: Finke – Vakalov 0:4 (0:11 SN), 98F: Öztürk – Drescher 0:4 (0:15), 130G: Müller – Sirinaga 2:0 (7:3), Zuschauer: 50, Kampfrichter: Abidin Kaygusuz/ASC Ober-Ramstadt. jd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.