Sirinaga sorgt für Schrecksekunde

Sirinaga sorgt für Schrecksekunde

15. November 2017 Aktive Jugendliga 0

ASV-Ringer gewinnen aber auch in Fahrenbach / Jugend muss um Finaleinzug bangen

 

Ringer-Verbandsligist ASV Dieburg hat am Samstagabend seine Pflichtaufgabe beim sieglosen Tabellen-Schlusslicht SV Fahrenbach II gemeistert, sich dabei aber nicht mit Ruhm bekleckert. Die Dieburger gewannen mit 17:12. Im Vorkampf hatte die ASV-Jugend gegen das Nachwuchsteam der Fahrenbacher mit 4:5 verloren.

Für die Dieburger, die ohne Frank Schäffer auskommen mussten und daher vier Punkte kampflos abgaben, rückte diesmal Wafayi Hododallah ins 57-Kilogramm-Limit, wo er den wichtigen Schlüsselsieg gegen Fahrenbachs Jannis Bachert einfuhr. Hododallah gewann nach einem Wertungs-Feuerwerk mit 18:10, was der ASV drei Teampunkte brachte.

Der Vorsprung war kurz darauf allerdings erst einmal dahin, weil Taskin Sirinaga für eine Schrecksekunde sorgte und gegen den guten, aber 26 Kilogramm leichteren Manuel Cara bei knappem Zwischenstand zu Beginn der zweiten Runde auf den Schultern verlor. Dieses 0:4 hatten die Dieburger kaum eingeplant.

Luka Mai verlor anschließend bei seinem Comeback nach Fußbruch ebenfalls auf den Schultern. Für Zacharias Vakalov bot Fahrenbach derweil keinen Gegner auf, Turhan Yakarsimsek durfte seinen Kontrahenten sofort schultern und auch jener von Ali Celebi hielt nur eine halbe Minute lang durch. Michael Drescher holte gegen Maximilian Braun die Kohlen endgültig für Dieburg aus dem Feuer, gewann nach sechs Minuten mit 11:4 Wertungspunkten (zwei Teamzähler).

Damit bleibt die ASV Dieburg dem punktgleichen Spitzenreiter SG Arheilgen auf den Fersen. Am Samstag (20 Uhr) ringt die ASV in der Gutenberghalle gegen den KSV Michelstadt, wo man in der Hinrunde mächtig Probleme bekommen hätte, hätte der Gegner nicht schon an der Waage gepatzt. Eine Woche später steht das Gipfeltreffen in Arheilgen an.

Das Stenogramm zum Kampf zwischen dem SV Fahrenbach II und der ASV Dieburg (12:17): 57G: Bachert – Hododallah 0:3 (10:18), 61F: Jardas – Mai 4:0 (7:0 SS), 66G: Krämer – Yakarsimsek 0:4 (0:4 SN), 71F: Dornhof – o.V. 4:0 (KL), 75G: Sattler – Celebi 0:4 (0:4 SN), 86F: Braun – Drescher 0:2 (4:11), 98G: o.V. – Vakalov 0:4 (KL), 130F: Cara – Sirinaga 4:0 (7:4 SS), Zuschauer: 80, Kampfrichter: Ben Spilger.

Die ASV-Jugend wehrte sich in Fahrenbach nach Kräften, konnte gegen den traditionell starken Nachwuchs des Gegners aber nicht seinen 5:4-Coup aus der Vorrunde wiederholen. Diesmal verlor Dieburg mit 4:5 und muss nun um die Teilnahme am Jugendliga-Finale Mitte Dezember in Gailbach bangen. Siegreich für die ASV waren Moritz Neumann, Arda Celebi, Onur Celebi und Zita-Lina Murray-Wright.

Tom Ouzounis musste sich in einem der Schlüsselduelle einem vier Kilogramm schwereren Gegner geschlagen geben, was in der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm keine unerhebliche Rolle spielt. Hendrik Hiemenz nutzte derweil seinen Sechs-Kilo-Gewichtsvorteil in der 50-Kilo-Klasse nicht aus und wurde nach anderthalb Minuten geschultert. Wenig zu bestellen hatten die Dieburger Lias Mai, Nevio Finocchiaro und Yasin Müller.

Das Stenogramm zum Kampf zwischen den Jugendteams des SV Fahrenbach und der ASV Dieburg (5:4): 23G: L. Arnold – Neumann  0:1 (0:6 SN), 26F: Doulgeridis – A. Celebi 0:1 (0:6 SN), 29G: Aylazov – O. Celebi 0:1 (4:0 SN), 34F: Knapp – Ouzounis 1:0 (2:2 SS), 48WF: N. Axt – Murray-Wright 0:1 (0:2 SN), 39G: Steingrüber – Mai 1:0 (4:0 SS), 44F: D. Arnold – Finocchiaro 1:0 (16:0), 50G: L. Axt – Hiemenz 1:0 (2:0 SS), 65F: Blatt – Müller 1:0 (4:0 SS), Zuschauer: 100, Kampfrichter: Ben Spilger. jd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.