Sommercamp der ASV Wölfe in Weilbach

Sommercamp der ASV Wölfe in Weilbach

2. Juli 2017 Allgemein 0

Fragt man seinen Lehrer, wird der einem sagen, dass der Sommer am 21. Juni anfängt. Doch die Ringerjugend vom ASV Dieburg weiss es besser: Der Sommer beginnt, wenn die Jungen Wölfe zum alljährlichen Sommercamp aufbrechen.

Dieses Jahr war es am 9. Juni soweit und die Jungs und Mädels vom ASV fanden sich im Jugendhaus Wiesenthal ein, um ein geselliges Wochenende im Odenwald zu verbringen. Geschwister und Eltern waren auch wieder willkommen, so dass insgesamt 28 Mitglieder des Vereins zusammen kamen.

Der Grillmeister H. Husein bildete die Vorhut und hatte schon vor Eintreffen der Mannschaft die Kohlen angeheizt. So brutzelte das Schichtfleisch schon im Feuertopf, während die Zimmer zugeteilt und ein Fussballspiel Jugend gegen Väter ausgetragen wurde. An einem Lagerfeuer durfte es natürlich auch nicht fehlen. Als Holz gesammelt und der erste Hunger bei einer Bratwurst überbrückt war, ging es an den Höhepunkt des Tages: das Tischtennisturnier! Trotz sportlichem Eifer endete das Finale in einem Unentschieden. Doch ein Ringer weiss sich zu helfen und die beiden Väter trafen sich zu einem freundschaftlichen Freistilkampf auf der Wiese. Dort legten sie unter Beweis, wo ihre Jungs das Talent her haben. Nach diesen Anstrengungen war es höchste Zeit für eine Stärkung und die Gruppe liess den Abend schmausend an der Feuerstelle ausgeklingen.

Den Samstag liess man gemütlich angehen: gemeinsames Frühstück unter freiem Himmel, danach bolzen, Holz hacken und noch ein paar Runden Tischtennis. Nach dem Mittagessen war es Zeit für eine Abkühlung und die Wölfe brachen zum Freibad nach Amorbach auf. Vom kalten Wasser liess sich keiner schrecken und alle tobten ausgiebig. Auch Schach und eine Partie Fussball wurden gespielt, bevor alle abends mit knurrendem Magen wieder zum Jugendheim zurückkehrten. Der Grillmeister Hakem Husein war in weiser Voraussicht zurückgeblieben, denn Wasser, frische Luft und Sonnenschein machen Hunger. So beging man einen weiteren geselligen Abend am Lagerfeuer, mit Leckereien und viel Gelächter.

Noch ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück mit Speck und Eiern und es war auch schon die Zeit gekommen, um aufzuräumen und nach Hause zu fahren. Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.